Camilla Lehmeier

Mezzo
  • Biografie
Camilla Lehmeier

Die junge deutsche Mezzosopranistin Camilla Lehmeier erhielt schon als Kind ersten Musikunterricht und war Mitglied im Philharmonischen Chor München unter der Leitung von Zubin Metha. Sie absolvierte ihr Gesangsstudium an der Musikhochschule Hannover bei Carol Richardson-Smith und besuchte ergänzend Meisterkurse bei Jaques Schwarz und Christina Baader. 2011 war sie sowohl Stipendiatin der Yehudi Menuhin Live Music Now- als auch der Edelhof-Ricklingen Stiftung.

Erste Bühnenerfahrungen sammelte Camilla Lehmeier in Hochschulproduktionen in Hannover, wo sie als Grille im Das schlaue Füchslein, als Daphnis in Daphnis und Chloe und als Ottone in der Die Krönung der Poppea zu erleben war.

Sie debütierte am Schloßtheater Rheinsberg mit der Martesia in Argenore. Zudem war sie beim Braunschweig Classix Festival als Brautjungfer in Webers Freischütz zu hören. Gastengagements führten sie an die Theater von Magdeburg und Bremerhaven.

Von 2013-2016 war Camilla Lehmeier festes Ensemblemitglied am Theater Flensburg, wo sie u.a. Rollendebüts als Olga in Eugen Onegin, Hänsel in der Kinderfassung von Hänsel und Gretel, Dorabella in Cosi fan tutte, Orlofsky in Die Fledermaus und Cherubino in Le nozze di Figaro gab.

Mit Beginn der Spielzeit 2016/17 wechselte Camilla Lehmeier in das Ensemble des Landestheaters Innsbruck, wo sie u.a. als Cherubino in Le nozze di Figaro und als Hänsel in Hänsel und Gretel zu erleben ist. In der aktuellen Spielzeit präsentierte sie sich an ihrem Stammhaus erstmals als Muse und Niklas in Hoffmanns Erzählungen und ist zudem als Vera Boronel in Der Konsul sowie als Nancy in Martha zu hören.


.