Marc Kugel

Bass
Marc Kugel

Der aus Trier in Deutschland stammende Bass Bariton absolvierte sein Gesangsstudium von 2002-2007 bei Prof. Maria Venuti am "Institut für Musiktheater" der Hochschule für Musik in Karlsruhe. Er belegte Meisterkurse bei Kammersängerin Hilde Zadek und Kammersängerin Brigitte Fassbaender. Er ist Bayreuth-Stipendiat der Richard Wagner– Stipendienstiftung, der Hilde Zadek Stiftung und war 1. Preisträger des Operngesangswettbewerbs des Kulturfonds-Baden e.V. im Jahr 2005.

Nach großem Erfolg mit Michael Nymans Kammeroper Love Counts am Tiroler Landestheater Innsbruck in Österreich, wurde er im Anschluss von der damaligen Intendantin Brigitte Fassbaender ins Solistenensemble aufgenommen und war von 2007 - 2016 fest am Tiroler Landestheater engagiert. Zu seinen dortigen Partien zählten u.a. der Fasolt in Das Rheingold, König Heinrich in Lohengrin und Don Magnifico in La Cenerentola.

Internationale Engagements führten ihn neben Deutschland und Österreich auch in die Schweiz und nach Mexico. Ebenfalls konzertierte er mit den Orchestern des Südwest- und des Bayrischen Rundfunks. Aktuell ist der Sänger am Theater Passau als Raimondo in Lucia di Lammermoor und als Baculus in Lortzings Wildschütz zu erleben.


Seine künstlerische Tätigkeit führte u.a. zur Zusammenarbeit mit Dirigenten wie Ulf Schirmer, Christoph Poppen, Konrad Junghänel, Nicholas Milton, Kevin John Edusei, Dietfried Bernet, Francesco Angelico, Alexander Rumpf und mit Regisseuren wie Brigitte Fassbaender, Nigel Lowery, David Prins, Gregor Horres, KS Heinz Zednik, Urs Häberli und Johannes Reitmeier.